Hessenmeisterschaften 2012

Die Karnevalsgesellschaft Hadamar sorgt zum wiederholten Male für positive Schlagzeilen mit einer gelungenen  Ausrichtung der Hessenmeisterschaft und trägt dazu bei, dass die Stadt Hadamar auch überregional in aller Munde ist.  Einen weiteren Bericht dazu hält auch die Internetseite des RKK bereit.

Hier ein Auszug aus der Nassauischen Neuen Presse                                       

Hadamar einfach meisterlich

Seit zwölf Jahren richtet die KG Hadamar die RKK-Hessenmeisterschaften aus

Beim RKK weiß man, was man an Hadamar hat. Im nächsten Jahr soll auch die Jahreshauptversammlung und die RKK-Gala in der Fürstenstadt über die Bühne gehen.

 „Wir sind sehr zufrieden und haben der Karnevalsgesellschaft Hadamar auch die Durchführung der Jahreshauptversammlung der Rheinischen-Karnevals-Korporationen (RKK) für das Jahr 2013 aufgetragen.“ Mehr als zufrieden zeigte sich der Präsident des RKK, Peter Müller, über den Ablauf der 12. Hessenmeisterschaften im Gardetanzsport in der Hadamarer Sporthalle.

Von Beginn an, also seit zwölf Jahren, ist die KG Ausrichter dieser Hessenmeisterschaften, die als Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften am 3. und 4. November in Merzig gelten. „Wir haben alle offiziellen Landesmeisterschaften an einen festen Ausrichter vergeben. Wir wollen, dass bei den Tänzerinnen und Tänzern das Jahr mit dem Motto ,Wir wollen nach Hadamar‘ ausgerichtet ist.“ Auch ist es nach Auffassung von Peter Müller besser, einen festen Ausrichter zu haben, der sich in Sachen Organisation und Ablauf auskennt. Ein Dank ging von Peter Müller auch an Silvia Lindenschmidt von der KG, die für die Organisation des Turniers in Hadamar verantwortlich zeichnete.

„Es ist alles sehr gut und ohne Probleme verlaufen“, bilanzierte am Ende des Turniers die Präsidentin der KG, Martina Obré. In zehn Disziplinen gingen die Tänzerinnen und Tänzer nach den RKK-Tanzturnier-Richtlinien an den Start. Aus ganz Hessen und darüber hinaus waren Teilnehmer auf der großen Bühne der Stadthalle am Start. Darunter auch Lea Gasteier (9) von der KG Hadamar, die in der Disziplin V, „Gardetanz-Tanzmariechen“, startete. Von ihr war auf die Frage: „Nervös?“ nur ein kurzes Nicken zu bekommen, um sich gleich darauf wieder Dehnübungen zu widmen. Zwei Stunden trainiert die Neunjährige ein Mal in der Woche an dem neuen Tanz, der ihr bei diesen Hessenmeisterschaften unter 13 Teilnehmerinnen den 12. Platz einbrachte. Besser schnitten in dieser Disziplin Estella Mai (KG Hadamar) mit einem fünften Rang und Jacqueline Dennes (TV Elz) mit Rang sechs ab.

Den Hessenmeistertitel in der Disziplin IX „Mädchenschautanz“ holte sich die KG Hadamar mit ihrem neuen Tanz „Fußballfieber“. Auch in diesen Reihen ist Lea Gasteier zu finden, die für den Mädchenschautanz weitere zwei Stunden Training pro Woche aufbringt. Dazu kommt mit Turnen eine weiter Sportart.

Ein Hessenmeistertitel bedeutet aber nicht zwangsläufig die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Es muss für die Darbietung von den Wertungsrichtern mindestens die Punktzahl von 39 Punkten erreicht werden. „Die 42 haben wir in den vergangenen Jahren immer erreicht“, zeigte sich Trainerin Brit Kuhl-Wengenroth vor dem Tanz zuversichtlich. Und sie wurde nicht enttäuscht. Denn mit 42,9 Punkten hatte man die Qualifikation sicher in der Tasche.

Weitere Platzierungen von heimischen Startern in den einzelnen Disziplinen waren beim Gardetanz Junioren der Hessenmeistertitel des TV Elz mit 45,1 Punkten. Hier wurde die KG Hadamar mit 43,8 Punkten Zweiter und der SC Westernohe kam mit 42,2 Punkten auf den vierten Rang. In der Kategorie „Gardetanz-Tanzmariechen Junioren“ landete Sophie Lindenschmidt (KG Hadamar) auf dem Treppchen und wurde Dritte. Weiter Platzierungen gingen an Leonie Roßbach (TV Elz, 4.), Maline Lobaccaro (KG Hadamar, 12.), Sarah Michelle Siefer (KG Hadamar, 14.), Mara Großmann (KG Hadamar, 18.). Ebenfalls den Hessenmeistertitel holte sich der Mädchenschautanz der KG Hadamar „American Trip“ mit 44,0 Punkten. Auf Rang 7 landete Jaqueline Bühren (KG Hadamar) in der Disziplin Tanzmariechen Senioren. Ebenfalls nach Merzig kann im November die Damenschautanzgruppe der KG Hadamar fahren, die für ihren Tanz „König der Löwen“ mit 44,3 Punkten auf dem dritten Rang landete.

„Wir werden neben den Hessenmeisterschaften und der Jahreshauptversammlung in 2013 auch noch die Gala des RKK durchführen. Genau wie vor 30 Jahren, als Hans Georg Nonn Präsident der KG war“, richtete eine zufriedene Martina Obré den Blick nach ganz weit vorne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.